Über mich

Zu dem, was ich heute beruflich lebe, hat mich meine Familie geführt. Dort habe ich mein Thema gefunden: Lebendige erfüllende Beziehungen gestalten.

Spätestens nach meinem Referendariat in der Schule mit Französisch und ev. Religion bin ich so richtig auf Entdeckungsreise gegangen. Was mir da begegnet ist?

 

  • Der tiefe Blick in Baby- und Kinderseelen aus den Augen von Aletha Solter, die mir ein Eintauchen in die Welten der Emotionen schenkte.
  • Die Gedankenwelt eines Jesper Juul, der von dem „kompetenten Kind“ und einem Miteinander in „Gleichwürdigkeit“ spricht.
  • Der intensive Erfahrungsschatz von Emmi Pikler, die Babys und Kinder unglaublich gut beobachtet hat und auf diesem Weg so vieles über ihre Bedürfnisse in ihnen lesen konnte.
  • Die Waldorfpädagogik mit ihrem tiefen Verständnis für die Entwicklung des Kindes.
  • Die Sprache unseres Körpers, der unsere Verbindung zu unseren Geschichten des Anfangs ist, so wie sie u.a. Franz Renggli lehrt.
  • Das i-Tüpfelchen habe ich bei dem kanadischen Entwicklungspsychologen Gordon Neufeld gefunden, der mir mit seinem Ansatz die Augen für die wichtige Rolle von uns Erwachsenen für eine gute Entwicklung der Kinder geöffnet hat: die liebevolle Führung.

Meine Ausbildungen

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Elternberaterin Frühe Kindheit nach ipsum
Pränatale Körpertherapie nach Franz Renggli
Aware Parenting Dozentin
Studium des Neufeld-Ansatzes
2. Staatsexamen mit ev. Theologie und Französisch